Qualität, made in Germany! Seit 1948

Reibahlen für Büchsenpatronenlager

Schruppreibahle für Büchsenpatronenlager

Dieses Werkzeug wird zum Vorbohren des Patronenlagers verwendet. Die Reibahle hat einen Zylinderschaft zum Einspannen in die Maschine und einen Vierkant zum Antrieb von Hand. Die Führungsbuchse ist austauschbar und standardmäßig aus Messing.

Durch die großen Spanräume muss nicht so oft ausgespant werden wie mit einer normalen Vorreibahle. Durch die Hochleistungsverzahnung ergeben sich kurze Späne und ein stark verminderter Schnittdruck. Optional sind Führungsbuchsen mit Nuten erhältlich, wenn der Lauf von Vorne mit Kühlmittel gespült wird. Die Reibahlen können optional mit Hartstoffschichten versehen werden.

Schruppreibahle für Büchsenpatronenlager

Vorreibahle für Büchsenpatronenlager

Dieses Werkzeug dient zum Vorreiben des Patronenlagers. Die Reibahle hat einen Zylinderschaft zum Einspannen in die Maschine und einen Vierkant zum Antrieb von Hand. Die Führungsbuchse ist austauschbar und standardmäßig aus Messing. Die Maße der Vorreibahle liegen 0,10mm unter dem Minimalmaß nach CIP. Dadurch wird das Patronenlager sehr nahe am Fertigmaß vorgerieben.

Wird eine größere Anzahl von Patronenlagern gerieben, wird der Einsatz einer Schruppreibahle empfohlen. Optional sind Führungsbuchsen mit Nuten erhältlich, wenn der Lauf von Vorne mit Kühlmittel gespült wird. Die Reibahlen können optional mit Hartstoffschichten versehen werden.

Vorreibahle für Büchsenpatronenlager

Fertigreibahle für Büchsenpatronenlager

Dieses Werkzeug dient zum Fertigreiben des Patronenlagers, jedoch ohne Rand und ohne Übergang. Die Reibahle hat einen Zylinderschaft zum Einspannen in die Maschine und einen Vierkant zum Antrieb von Hand. Die Führungsbuchse ist austauschbar und standardmäßig aus Messing. Die Maße liegen bei der Standard-Fertigreibahle 0,05mm über dem Minimalmaß nach CIP. Dadurch wird die Nutzungsdauer erhöht und ein Nachschleifen ermöglicht.

Zweckmäßigerweise wird mit der Schruppreibahle bzw. mit der Vorreibahle vorgearbeitet. Beim Anschneiden der vorgearbeiteten Kontur ist besondere Sorgfalt nötig, da die Reibahle fast auf ganzer Länge anschneidet. Zu starkes Einfahren kann zum Werkzeugbruch führen. Werden enge Patronenlager gewünscht, so ist eine Fertigreibahle mit Minimalmaß zu verwenden. Optional sind Führungsbuchsen mit Nuten erhältlich, wenn der Lauf von vorne mit Kühlmittel gespült wird. Die Reibahlen können optional mit Hartstoffschichten versehen werden.

Fertigreibahle für Büchsenpatronenlager

Fertigreibahle für Büchsenpatronenlager mit Rand

Dieses Werkzeug dient zum Fertigreiben des Patronenlagers, jedoch ohne Rand und ohne Übergang. Die Reibahle hat einen Zylinderschaft zum Einspannen in die Maschine und einen Vierkant zum Antrieb von Hand.

Die Führungsbuchse ist austauschbar und standardmäßig aus Messing. Die Maße liegen bei der Standard-Fertigreibahle 0,05mm über dem Minimalmaß nach CIP. Dadurch wird die Nutzungsdauer erhöht und ein Nachschleifen ermöglicht.

Zweckmäßigerweise wird mit der Schruppreibahle bzw. mit der Vorreibahle vorgearbeitet. Beim Anschneiden der vorgearbeiteten Kontur ist besondere Sorgfalt nötig, da die Reibahle fast auf ganzer Länge anschneidet. Zu starkes Einfahren kann zum Werkzeugbruch führen.

Werden enge Patronenlager gewünscht, so ist eine Fertigreibahle mit Minimalmaß zu verwenden. Optional sind Führungsbuchsen mit Nuten erhältlich, wenn der Lauf von vorne mit Kühlmittel gespült wird. Die Reibahlen können optional mit Hartstoffschichten versehen werden.

Fertigreibahle für Büchsenpatronenlager mit Rand

Komplettreibahle für Büchsenpatronenlager

Dieses Werkzeug dient zum Fertigreiben des Patronenlagers mit Rand und mit Übergang. Die Reibahle hat einen Zylinderschaft zum Einspannen in die Maschine und einen Vierkant zum Antrieb von Hand.

Die Führungsbuchse ist austauschbar und standardmäßig aus Messing. Die Maße liegen 0,05mm über dem Minimalmaß nach CIP. Dadurch wird die Nutzungsdauer erhöht und ein Nachschleifen ermöglicht.

Zweckmäßigerweise wird mit der Schruppreibahle bzw. mit der Vorreibahle vorgearbeitet. Beim Anschneiden der vorgearbeiteten Kontur ist besondere Sorgfalt nötig, da die Reibahle fast auf ganzer Länge anschneidet. Zu starkes Einfahren kann zum Werkzeugbruch führen. Werden enge Patronenlager gewünscht, so ist eine Fertigreibahle mit Minimalmaß zu verwenden.

Optional sind Führungsbuchsen mit Nuten erhältlich, wenn der Lauf von Vorne mit Kühlmittel gespült wird. Die Reibahlen können optional mit Hartstoffschichten versehen werden.

Komplettreibahle für Büchsenpatronenlager

Wenn ein Patronenlager Riefen oder Rattenmarken hat, so können diese oft nur schwer entfernt werden. Beim Polieren oder „Ausschmirgeln“ wird meist mehr Schaden angerichtet, als durch fachgerechtes Nacharbeiten mit dem passenden Werkzeug. Da Rattermarken meist nicht mit einem Werkzeug gleichen Verzahnung zu entfernen sind, wurde die spiralverzahnte Reibahle geschaffen.

Sie sorgt zuverlässig für einen glatten Schnitt und damit für eine saubere Oberfläche. Durch die kleinen Spanräume, die sich durch die große Anzahl der Zähne ergeben, kann die spiralverzahnte Reibahle nur zum Nacharbeiten eingesetzt werden. Zweckmäßig ist es, die Maße so zu wählen, daß das Patronenlager nicht zu groß wird, aber trotzdem alle Riefen entfernt werden. Diese Reibahle ist nur als Sonderanfertigung erhältlich.