Qualität, made in Germany! Seit 1948

Verschleißlehre für Übergang

Verschleißlehre für Büchsenpatronenlager

Bei Waffen, die durch viele Schüsse belastet werden, verschlechtert sich die Schussleistung, weil der Übergangskegel ausbrennt. Mit der Verschleißlehre kann das Maß der Erosion bestimmt werden und der Lauf der Waffe rechtzeitig ersetzt werden, ohne dass umständliche und teure Präzisionstests vorgenommen werden müssen. Der verschiebbare Messkegel wird in die vorderste Position gebracht und die Lehre bis an die Bezugsfläche in das Patronenlager eingeführt.

Der Abstand zwischen Messkegel und Lehrenkörper, bzw. zwischen (einstellbarem) Lehrengriff und Lehrenkörper, zeigt das Ausmaß des Verschleißes an. Die Lehre wird nur in bestimmten Kalibern gefertigt.